2008 & Ausblick: Branchenkonsolidierung
Fokus auf Solvency II und Wertschöpfung


Die permanente Bedrohung der Wettbewerbsposition durch Dritte - innerhalb und außerhalb der Versicherungswirtschaft - verlangt, alle Wertschöpfungshebel zu ziehen: Kapitaleffizienz, Prozesseffizienz und Innovationskraft in allen betrieblichen Funktionen.

  • Risiko- und wertorientierte Steuerung wird auf Basis klar definierter Daten und Methoden in (Mehrjahres-)Planung, Hochrechnung und Nachkalkulation verankert werden, immer auf Basis "Fair Value", ...
    ...in finanzieller und kultureller Hinsicht.
  • Die dazu nötige integrierte Prozessgestaltung wird immer stärker zu einem wettbewerbsrelevanten Faktor.

Zeitgleich werden die Unternehmen - bis zur Rechtskraft von Solvency II und zur 2. Stufe des IFRS-Versicherungsstandards – passende (interne) Modelle aufbauen. Sie sind in den laufenden Steuerungsprozess zu integrieren und sodann von der BaFin zu genehmigen.

FinRisk unterstützt ihre Kunden bei allen diesen Herausforderungen mit innovativen Lösungen, aktuell im Spannungsfeld folgender Stichworte:

  • Produktinnovationen / "Neue-Produkte-Prozess"
  • Embedded Value, Economic Value Added, Fair Value Accounting, HBG (BilMoG)
  • integrierte Risikomodellierung
  • Kapitalanlageeffizienz
  • Integrierte (wertorientierte) Mehrjahresplanung, Limitsystem (MaRisk)
  • Risiko- und Wert(schöpfungs-)reporting
  • Integration von Prozessen, Verantwortlichkeiten, Systemen und Datenhaushalten
  • Dokumentation

... ergänzt um Seminare / Fallstudien im Dienste der Personal- und Organisationsentwicklung.
 
Fit in Risk Management - Consulting, Implementation, Training